Ranorex Software-Updates

Ranorex Studio 8.3

Mit dem RocketStart Wizard, installationsfreier Remote-Testausführung und Unterstützung von Edge und iOS 12.
What's new in Ranorex Studio 8.0

Einfachere Verwendung

Mit Ranorex Studio 8.3 führen wir den RocketStart Wizard und integrierte Tutorials ein, um den Einstieg in die Testautomatisierung noch einfacher zu machen. Auch den Recorder haben wir überarbeitet, um Ihnen mehr Kontrolle über den Aufnahmeprozess zu geben.
Icon desktop and mobile

RocketStart Solution Wizard

Der Wizard erscheint, wenn sie zum ersten Mal Ranorex Studio starten. Sie können Ihn auch auf der Start Page über „New solution using wizard…“ aufrufen. Wählen Sie die Technologie, die sie testen möchten. Der Wizard unterstützt Sie dann durch:
  • die Konfiguration der Desktop-, Web- oder Mobilanwendung
  • das Whitelisting, um Ihre Aufnahme fehlerfrei zu halten,
  • das Hinzufügen von Modulen zum Starten und Beenden der AUT,
  • das integrierte Tutorial, das Ihnen bei den ersten Schritten der Testerstellung hilft.
Restart Animation
Icon desktop and mobile

Verbesserter Ranorex Recorder

Wir haben den Ranorex Recorder überarbeitet, um Ihnen noch mehr Kontrolle über den Aufnahmevorgang zu geben. Der Recorder zeigt jetzt einen Verlauf mit den letzten fünf Aktionen, wodurch Sie schon bei der Aufnahme einen Überblick über Ihren Test erhalten. Sie können während der Aufnahme Aktionen direkt löschen oder sogar bestimmte Aktionen manuell hinzufügen.

Vereinfachte Remote-Testausführung

Ranorex Studio 8.3 bringt auch installationsfreie Remote-Testausführung, vereinfachte Lizenzbereitstellung und noch mehr Verbesserungen.

Installationsfreie Testausführung: Die C++ Redistributables müssen nun nicht mehr auf der Zielmaschine vorinstalliert sein, um via XCOPY oder Ranorex Agent Tests auszuführen. Vereinfachte Lizenzbereitstellung: Lizenzen stellen Sie jetzt mit dem Test selbst bereit. Ranorex Agents beanspruchen die Lizenz nur mehr während der Testausführung. Entsprechend kann im Agent kein License Manager mehr konfiguriert werden. Bestehende Tests funktionieren aber weiterhin. Inkludieren Sie die Lizenz im Test über die Option Settings > General > Include license information.
Remote pad in Ranorex Studio

Automatische Browserinstrumentierung

Die Aktion „Open browser“ instrumentiert Browser jetzt automatisch. Das vereinfacht die Testausführung via XCOPY oder Ranorex Agent. Stellen Sie einfach sicher, dass die Aktion vor allen anderen Browseraktionen ausgeführt wird. Das entsprechende Property Instrument der Aktion ist standardmäßig auf True gesetzt. Bestehende Browser-Plugins von Ranorex in der Testumgebung werden automatisch aktualisiert, falls nötig.

Testausführung ohne Excel-Lizenz

Greift Ihr datengetriebener Test auf eine Excel-Tabelle zu? Ab jetzt brauchen Sie keine Excel-Lizenz mehr, um solche Tests auszuführen, was vor allem für Testausführung via XCOPY oder Agent nützlich ist. Installieren Sie einfach die Microsoft Access Database Engine 2016 Redistributable auf der Runtimemaschine. Zum Erstellen und Bearbeiten eines solchen datengetriebenen Tests benötigen Sie allerdings nach wie vor eine Excel-Lizenz.

Testausführung auf Ranorex Agents via Kommandozeile

Führen Sie Ihre Tests jetzt auch über die Kommandozeile auf Ranorex Agents aus. Verwenden Sie das Kommandozeilenargument “/agent:” mit Ihrer Test-EXE, um den Test auf dem spezifizierten Agent laufen zu lassen. Auch alle anderen Ranorex-Argumente lassen sich damit kombinieren.

Erweiterte Technologieunterstützung

Improved text validation

Microsoft Edge

Microsoft Edge wurde schon seit einigen Versionen über die WebDriver-Integration unterstützt. Nun unterstützt Ranorex Studio den Browser auch nativ.
Auto-rerun failed tests

Apple iOS 12

Mit Ranorex Studio 8.3 unterstützten wir auch die neueste Version von Apple iOS.

Improved image validation

Windows IME

Mit der Implementierung von Windows IME unterstützen wir jetzt auch die Eingabe von komplexen Zeichen für Japanisch, Koreanisch und Chinesisch (traditionell und vereinfacht).

Sehen Sie sich unser Webinar zu Ranorex Studio 8.3 an

Die neuen Features von Ranorex Studio 8.3 – In diesem Webinar stellen wir Ihnen die neuen Features von Ranorex Studio 8.3 vor. Die Präsentation dauert circa 50 Minuten.

Arbeiten im Team

Wenn ein Team an einem Testautomatisierungsprojekt arbeitet, sind Konflikte vorprogrammiert. Diese manuell zu lösen ist eine Herausforderung. Ranorex Studio 8.2 bietet zwei Lösungen diese effizient in den Griff zu bekommen.
Icon desktop and mobile

Mehrere Testsuiten

Mit Ranorex Studio 8.2 kann ein Testprojekt in mehrere Testsuiten gegliedert werden. Jede Testsuite lässt sich dann einem anderen Teammitglied zuweisen. Dies reduziert die Gefahr von Konflikten bei der Zusammenführung. Eine Option ist den „Playground-Ansatz“, bei dem Teammitglieder getrennt an den Testfällen arbeiten, bis diese alle in die Testsuite für die Produktion übertragen werden können. Eine andere Möglichkeit ist der Ansatz „Divide and conquer“, bei dem Testsuiten zwischen Teammitgliedern nach Funktionsbereichen oder anderen Kriterien aufgeteilt werden.

Icon desktop and mobile

Ranorex Magic Merger

„Magic Merger“ unterstützt Teams visuell bei der Lösung von Konflikten. Bei Lösungen der Quellcodeverwaltung behebt Magic Merger automatisch 90 % der Konflikte und minimiert so die Notwendigkeit manueller Eingriffe. Wenn ein Konflikt nicht automatisch gelöst werden kann, werden Sie von einem visuellen Assistenten bei der Ermittlung und Behebung des Konflikts unterstützt, ohne dass Sie sich im Detail mit der XML-Dateistruktur auskennen müssen. Magic Merger kann für Ranorex-Testsuitedateien (.rxtst), Repository-Dateien (.rxrep) und Projektdateien (.csproj) verwendet werden. Der “Magic Merger” lässt sich in Ihr jeweiliges System der Quellcodeverwaltung (SVN, TFVS, Git) als standardmäßiges Tool für die Zusammenführung einbinden.

Verbesserte Leistung

Nehmen Sie nur die Prozesse in Ihre “Whitelist” auf die für Ihre Applikation relevant sind. Ein Windows-Computer kann jederzeit Prozesse ausführen, die nichts mit der zu testenden Applikation zu tun haben. Windows startet diese Prozesse eventuell automatisch oder sie werden von einer anderen Aktivität auf dem Computer initiiert. Diese eigenständigen Prozesse können die Erfassung verlangsamen, da Ranorex Spy alle verfügbaren Prozesse auf UI-Elemente auswertet. In Ranorex Studio 8.2 haben Sie nun die Möglichkeit, die Prozesse, die zur zu testenden Applikation gehören, in eine “Whitelist” zu übernehmen. Dies verbessert die Reaktionsfähigkeit von Ranorex Spy und ermöglicht eine schnellere Ausführung von Tests. Darüber hinaus ignoriert Ranorex Recorder bei verwendeter “Whitelist” Prozesse, wie etwa ein Klicken auf eine Terminerinnerung bei der Aufzeichnung. Version 8.2 bietet auch beschleunigte Ladevorgänge und eine schnellere Erstellung von Testlösungen.

Delphi Support

Release 8.2 adds direct support for VCL, all standard Delphi controls, and popular third-party controls.  Release 8.2 provides improved support for automating applications developed with Delphi versions XE2 and later. This includes support for VCL, as well as direct support for all standard Delphi controls and properties and popular third-party controls DevExpress and TMS. The result is faster and more stable automation for applications created with Delphi. This release includes backward compatibility for tests automated with the GDI plug-in.

TestRail Integration

Ein komplett neuer Integrations-Assistent vereinfacht die Synchronisierung der Testfälle zwischen Ranorex und TestRail. Wenn Sie Testautomatisierung mit Testmanagement kombinieren, erhalten Sie informative Dashboards und umfassende Testberichte für alle Tests egal ob automatisiert oder manuell. Wenn Sie TestRail bereits nutzen, können Sie Testfälle mit dem neuen Integrationsassistenten zur Testautomatisierung einfach nach Ranorex exportieren. Genauso lassen sich automatisierte Testfälle aus Ranorex Studio einfach nach TestRail exportieren und dort in Reports aufnehmen. Wenn die Testfälle verknüpft sind, können Sie die Ergebnisse der in Ranorex ausgeführten Tests für eine sofortige Analyse in Echtzeit nach TestRail zurückführen. Weitere Informationen finden Sie im Benutzerhandbuch.
TestRail integration in Ranorex Studio 8.1
Support of cross domain iframe

Support füe cross-domain iFrames

Cross-domain iFrames ermöglichen auf Webseiten die Einbindung von Inhalten aus anderen Quellen. Ranorex Studio ist nun in der Lage, die Objekte innerhalb dieser cross-domain iFrames zu ermitteln und zu automatisieren.

Web testing with Firefox is up to two times faster

2x schneller mit Firefox testen

Führen Sie Ihre Tests in Firefox doppelt so schnell durch. In diese Version wurde die Flash/Flex-Unterstützung für Firefox und Chrome/Chromium wieder aufgenommen. In den Release Notes finden Sie eine vollständige Liste aller Verbesserungen.

Enriched remote pad

Verbessertes Remote Pad

Sie verwenden Ranorex Remote Pad zum Start von Remote Agents? Mit diesem Update können Sie eine Testsuite auswählen und die Konfiguration direkt innerhalb von Remote Pad ausführen.

Maintenance mode

Erfassen Sie fehlerhafte Tests die lokal oder remote auftreten und korrigieren Sie diese im Handumdrehen. Im Prinzip sollte ein automatischer Test auf allen Remotecomputern in der gleichen Weise ausgeführt werden. In der Praxis kann es aber vorkommen, dass ein Test, der auf neun Remotesystemen erfolgreich abläuft, auf dem zehnten System z. B. aufgrund von Variationen der Umgebungsparameter fehlerhaft ausgeführt wird. UI-Änderungen aufgrund von Aktualisierungen der zu testenden Applikation können ebenfalls zu Fehlern in einem Test führen. Ranorex 8.0 verfügt deshalb über einen neuen Wartungsmodus zur schnellen Lösung dieser Probleme. Sie erhalten dadurch mehr Zeit für die Optimierung Ihres Testkonzepts und müssen sich weniger mit den Fehlern automatischer Tests beschäftigen. Fehlgeschlagene Tests lassen sich nun sowohl auf lokalen als auch auf Remotecomputern sofort korrigieren. Danach fahren Sie direkt mit der Testausführung fort.
Maintenance mode in Ranorex Studio 8.0
Test maintenance workflow

So funktioniert’s

Eine Testausführung stoppt, weil der Fehler „Element nicht gefunden“ (Element not found) auftritt oder die Validierung fehlschlägt. Der Status des getesteten Systems verbleibt wie bei Eintreten des Fehlers: Es werden keine Löschungen oder andere Bereinigungen vorgenommen.
Sie öffnen dann den Testreport und überprüfen die Schritte, die unmittelbar vor dem Fehler ausgeführt wurden. Damit lässt sich schnell ermitteln, was die Probleme bei der Testausführung verursacht hat.
Aktualisieren Sie dann auf einfache Weise den RanoreXPath-Pfad des Elements, das nicht gefunden wurde, durch Analyse der aktualisierten Benutzeroberfläche mit Ranorex Spy. Oder Sie aktualisieren den Wert der fehlgeschlagenen Validierung.
Der fehlerhafte Testschritt wird mit dem aktualisierten RanoreXPath-Pfad oder Validierungswert wiederholt und die Testausführung an dem Punkt nach der fehlerhaften Testaktion fortgesetzt.
Im generierten Report können Sie die Änderungen des RanoreXPath-Pfads oder der Validierungen während Testausführung für künftige Testausführungen übernehmen.

Vereinfachte Testbereitstellung

Keine Installation oder Aktualisierung der Ranorex-Runtime auf Remotecomputern erforderlich. Testautomatisierungs-Projekte für Desktops können in Ranorex 8.0 als portable Pakete generiert werden, die die Ranorex-Runtime enthalten. Ranorex muss dann nicht mehr auf Remotecomputern vorinstalliert sein. Dieser Ansatz ist in allen Umgebungen sinnvoll, in denen interne Richtlinien und Beschränkungen die Installation auf Laufzeitumgebungen verbieten, z. B. durch Gruppenrichtlinien innerhalb von Domänen. Durch portable Pakete beschleunigen Sie die Bereitstellung automatischer Tests auf neuen virtuellen Maschinen, da die gesamte Ranorex-Installation wegfällt. Sie sparen auch Zeit für künftige Aktualisierungen von Ranorex, da die letzte auf dem lokalen Computer installierte Version mit dem portablen Paket bereitgestellt wird.
Easy test deployment
Easy user experience in Ranorex Studio

Ranorex Studio mit neuem Erscheinungsbild

In der neuen Version wurde Ranorex komplett überarbeitet. Bei diesem Update wurden für Ranorex Studio nicht nur frischere Farben verwendet, sondern auch Verbesserungen der Bedienung vorgenommen. Ranorex Studio ist nun mit der neuen vereinfachten Symbolleiste deutlich übersichtlicher.

Improved key sequences

Verbesserte Lesbarkeit der Tastenfolgen

Bisher wurde bei der Testaufzeichnung in Ranorex Studio jede Tastaturinteraktion erfasst, inklusive aller Tastenanschläge. Komplexe Tastenfolgen wie „{RShiftKey down}“ machten die Aufzeichnungen jedoch schwer nachvollziehbar. Durch ein neues intelligentes Verfahren werden diese irrelevanten Tastatureingaben nun nicht mehr berücksichtigt.

Automation helpers

Die täglichen Herausforderungen der Testautomatisierung lassen sich mit den “Automation helpers” ohne Programmierung bewältigen. Mit den “Automation helpers” erledigen Sie die täglichen Aufgabenstellungen für Tests ohne eine einzige Zeile Programmcode. Diese stehen Ihnen in Form von Modulen und Methoden in der Benutzercodebibliothek und im Modulbrowser zur Verfügung. Mit den “Automation helpers” können Sie zum Beispiel folgende Aufgaben ausführen:
Test automation helpers in Ranorex Studio

Testreports im PDF-Format

Mit den “Automation Helpers” können Sie Ihre Reports einfach als PDF-Dateien abspeichern. Auch Teammitglieder ohne Ranorex-Installation haben dann die Möglichkeit, Reports anzuzeigen und zu analysieren.

Testreports als E-Mails

Senden Sie Ihren Report als E-Mail, wenn die Testausführung beendet ist. Dazu müssen Sie Ihrer Testsuite einen “Automation Helper” hinzufügen. Die E-Mails lassen sich bei erfolgreicher und/oder fehlerhafter Testausführung automatisch versenden.

Popupfenster

Der automatische Test ist wegen eines unerwartet auftretenden Popupfensters fehlgeschlagen? Wählen Sie einfach das geeignete “Automation Helper” Programm und fügen Sie damit Ihrer Aufzeichnung einen Popup-Wächter als Benutzercodemethode hinzu.

On-Demand-Webinar

Die Ranorex Automation Helpers meistern: Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit den Ranorex Automation Helpers ganz einfach die Funktionalität Ihrer Tests erweitern.

Weitere Verbesserungen mit Ranorex 7.2

Improved text validation

Darstellung nicht sichtbarer Zeichen

Ihre Validierung ist fehlgeschlagen, obwohl der tatsächliche Wert und der festgelegte Wert scheinbar übereinstimmen? Jetzt können Sie ansonsten nicht sichtbare Zeichen wie Leerzeichen, Tabulatoren oder Zeilenumbrüche sichtbar machen.

Auto-rerun failed tests

Automatische Ausführung fehlgeschlagener Testcontainer

Reduzieren Sie Instabilitäten aufgrund fehlender Reaktion der zu testenden Applikation durch automatische erneute Ausführung fehlgeschlagener Testfälle.

Improved image validation

Ersetzen von Bildern

Ihre zu testende Applikation hat sich geändert und Ihre Bildvalidierung hat ein anderes Bild als erwartet ermittelt? Sie können nun das Bild direkt aus dem Bericht durch das tatsächliche Bild ersetzen.

Parallel test automation

Ranorex Parallel Runner

Verteilen Sie Ihre Ranorex-Webtests mit unterschiedlichen Konfigurationen auf Selenium-Grids und führen Sie diese parallel aus. Sie profitieren damit von einer maximalen Produktivität und Testabdeckung.

Mobile web testing

Verbesserte mobile Webtests

Verwenden Sie unsere WebDriver-Integration und automatisieren Sie native Browser auf realen Mobilgeräten, Tablets sowie Emulatoren und testen Ihre Website in Safari auf iOS oder Chrome auf Android.

Erstellung von Bedingungen ohne Programmierung

Ändern Sie das Verhalten Ihrer Tests durch voreingestellte Bedingungen. Bestimmte Bereiche Ihrer Testsuite sollen nur ausgeführt werden, wenn besondere Bedingungen erfüllt sind? Anstatt in diesem Fall eigene Testfälle für die unterschiedlichen Szenarien zu erstellen, verwenden Sie denselben Testfall und führen jeweils untergeordnete Elemente bedingt auf der Basis von Datenquellen und Parametern aus, ohne den Programmcode zu ändern.
Create conditions without coding
Integrate automated tests in Git, SVN or TFS

Reduzierung von Konflikten bei der Zusammenführung

Verbessern Sie die Teamzusammenarbeit durch automatische Zusammenführung konfliktträchtiger Änderungen an Repository-Elementen. Sie und Ihr Kollege arbeiten an demselben Projekt und haben beide Änderungen in einem Versionskontrollsystem eingecheckt? In einem solchen Fall sind Konflikte bei der Zusammenführung beinahe unvermeidlich. Es besteht aber kein Grund zur Sorge. In Ranorex 7.1 werden gängige konfliktträchtige Änderungen an Repository-Elementen automatisch erkannt und zusammengeführt.

Verbesserte Integration von Selenium WebDriver

Plattformunabhängige Webtests in Grid-Umgebungen Die Unterstützung von Selenium-Grids wurde optimiert. Sie können Ihre Tests nun einfach auf verschiedene Betriebssysteme und Browser verteilen und so die Testeffizienz optimieren sowie gleichzeitig die Testzeiten reduzieren. In Ranorex 7.1 sind außerdem folgende Verbesserungen enthalten:
  • 200 % schnellere WebDriver-Automatisierung im Vergleich zu Ranorex 7.0
  • Mehr Flexibilität durch Definition verschiedener Funktionen für jeden Endpunkt ohne Programmierung mit unserer neuen Funktionskonfiguration
  • Mehr Übersicht durch die sofortige Anzeige ausgeführter Browserinstanzen an jedem Endpunkt
  • WebDriver-Endpunkt-API: Erstellung und Konfiguration von WebDriver-Endpunkten komplett im Programmcode bei Bedarf
  • Direkter Zugriff auf Selenium WebDriver und Verwendung des bekannten Selenium-Codes in Ihren Ranorex-Webtests
Selenium WebDriver integration in Ranorex Studio

Integration von Selenium WebDriver

Führen Sie echte plattformübergreifende Webtests durch. Selenium ist durch seine herausragende Unterstützung von Plattformen und Browsern zweifellos der heutige Standard der Testautomatisierung. Ranorex ist auf der anderen Seite für seine breite Palette von Tools zur Testautomatisierung bekannt. Mit unserer konkurrenzlosen Integration von Selenium WebDriver verfügen Sie nun über das Beste aus beiden Frameworks.
Cross-browser test automation with Selenium WebDriver
Full browser support

Komplette Plattform- und Browserunterstützung

Führen Sie Ranorex-Tests nun auf allen von Selenium unterstützten Plattformen und Browsern aus: Windows, macOS, Linux, Chrome, Safari, Edge, IE und Firefox.

Easy web test creation

Einfache Testerstellung

Wählen Sie in Ranorex Studio zwischen Testautomatisierung mit und ohne Programmierung, erstellen Sie Ihre Tests und führen Sie diese an den WebDriver-Endpunkten aus.

Selenium integration in Ranorex Studio

Verfügbarkeit von Selenium

Sie können auf die Selenium-Umgebung nun ohne Programmierung zugreifen! Verwenden Sie einfach Ranorex für die Erstellung, Wartung und Analyse von Tests.

Improved file structure

Neue Struktur der Testsuite

Verbesserte Lesbarkeit der Testsuite und einfachere Reports. Bei komplexen Testszenarien kann die Verwaltung Ihrer Testsuite zu einer Herausforderung werden. Ranorex 7.0 bietet deshalb eine neue Struktur der Testsuite und der Reports mit folgenden Verbesserungen:
  • Bessere Lesbarkeit durch flache Strukturen in Testsuite und Report
  • Einfache Erstellung von Iterationen ohne Datenbindungen
  • Leicht verständliche Reports
  • Verbesserte Integration in CI-Systeme durch JUnit-kompatible Reports

Erweitertes WPF-Plugin

Automatisieren Sie Windows-Applikationen mit unserem leistungsstarken WPF-Plugin. Windows Presentation Foundation (WPF) ist eine leistungsstarke Technologie zur Entwicklung von Benutzeroberflächen der nächsten Generation in Windows. Da die WPF-Architektur sehr flexibel und komplex ist, kann die Suche nach zu automatisierenden Elementen recht aufwändig werden. Wir haben nun die Methode zur Automatisierung von WPF-Applikationen mit folgenden Verbesserungen neu konzipiert:
  • WPF-Objekterkennung ohne Konfiguration
  • Einfachere Wartung des Objekt-Repository durch schlankere RanoreXPath-Pfade
  • Überarbeitete Unterstützung der Steuerelemente von Drittanbietern: Infragistics, Telerik und DevExpress
Advanced WPF plug-in for easy test automation